Seite 101

„Schon oft hat das Lesen eines Buches jemandes Zukunft beeinflußt.“ ~ Ralph Waldo Emerson
Fantasy

6 Fragen an Annelie Wendeberg

März 3, 2014

Name?

Annelie Wendeberg

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Wenn du das Krimi-Schreiben meinst, dann ist mir das heute noch ein Rätsel. Ich konnte mir z.B. nie vorstellen, wie J.K. Rowling ganz Howard erfinden konnte. Wie kann solch eine riesige komplexe Welt in einem Kopf entstehen? Das fiktive Schreiben ist mir passiert, das wissenschaftliche mach ich ja schon ’ne Weile beruflich.
In welchen Genres schreibst du am liebsten?
Krimis und Thriller, aber ich bastle zur Zeit auch (ganz langsam) an einem Fantasy Roman rum.
Wie entsteht bei dir eine Geschichte?
Keine Ahnung. Ideen fallen normalerweise unerwartet ins Gehirn, da wachsen sie dann und wollen niedergeschrieben werden.
Wer sind deine Vorbilder?
Ui, eine komplizierte Frage. Das ändert sich ständig. Ich finde Peter Hoeg’s Geschichten interessant, weil er die Welt sehr anders sieht und beschreibt als Schriftsteller das normalerweise tun. Hugh Howey finde ich toll, weil er viel für die Indie Autoren Szene in den USA tut. Dann sind da noch Charles de Lint, Lydia Cacho, Sabrina Flynn, Lee Harper, Agatha Christie und noch viele andere Autoren die auf ihre eigene Art und Weise schöne Spuren bei mir hinterlassen.
Was liest du selbst am liebsten?
Bücher 🙂
Welche drei Dinge dürfen beim Schreiben auf keinen Fall fehlen?
Mein Laptop, mein Gehirn, meine Inspiration.
Hast du eine Homepage/einen Blog/eine Facebookseite?
anneliewendeberg.com (Englisch)
https://www.facebook.com/Teufelsgrinsen?ref=hl (Deutsch)
https://www.facebook.com/annelie.wendeberg (Englisch)
 
 
Du willst dieses Buch deinen Freunden zeigen? Dann teil es doch ganz einfach!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.