Seite 101

„Schon oft hat das Lesen eines Buches jemandes Zukunft beeinflußt.“ ~ Ralph Waldo Emerson
Liebesroman | Romantik

„Die Chocolaterie der Träume“ von Manuela Inusa

August 2, 2018

Information:

Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3734105012
Seitenzahl: 336
Format: Taschenbuch, eBook

Diese Rezension bezieht sich auf das eBook.

Handlung:

Herzlich Willkommen zurück. Wir sind wieder in der Valerie Lane und besuchen in Band 2 die Chocolaterie von Keira. Keira liebt ihr kleines Geschäft, in dem es sich um süße Leckereien dreht. Keiras Beruf ist ihre Leidenschaft. Sie stellt alles selbst her. Pralinen, Kekse, süße Früchte. Und natürlich nascht sie auch sehr gerne. Dieses kann man nun auch ihrer Figur ansehen. Sie selbst findet das gar nicht schlimm, denn sie steht zu ihrer Leidenschaft und findet die Bestätigung ihrer Kunden, die sich ebenfalls gerne zu der einen oder anderen Sünde verführen.
Doch leider sieht ihr Freund das anders. Jordan stört sich schon länger an Keiras Figur, weshalb es in der Beziehung auch kriselt. Keira kann sich aber in Sachen Liebeskummer immer auf ihre Freundinnen aus der Valerie Lane verlassen.
Und auch ihr Job füllt sie aus, vor allem seitdem es diesen einen, wirklich zauberhaften Kunden gibt, der in der letzten Zeit immer häufiger bei Keira einkauft und sich sehr für sie zu interessieren scheint.

 

Layout:

Passend zum Teeladen, ist die Chocolaterie nun abgebildet auf dem Cover. Das Geschäft ist in einem kräftigen Pink gehalten, die Stimmung der Umgebung ist wieder sehr idyllisch.
Schriftart und Platzierung der Schrift sind wie auf dem vorherigen Band und somit fügt es sich gut in die Reihe ein. Nur die Farben sind angepasst. Die Schrift des Buchtitels entspricht der kleinen Chocolaterie.

 

Fazit:

Im wahrsten Sinne des Wortes ein sehr süßes Buch. Eigentlich esse ich beim Lesen eher nicht. Aber ich glaube, dieses Buch animiert förmlich dazu. Es wird natürlich viel über die Schokolade geredet. Doch auch der Charme von Keira weiß sofort zu überzeugen.
Im Grunde fügt sich die Handlung in den Teeladen Band ein. Man fühlt sich wohl beim Lesen, es plätschert so hin, es geht um Liebe, es ist mit einer Prise Humor gespickt und es liest sich sehr leicht und flockig weg.
Mir persönlich gefällt der 2. Band der Valerie Lane viel besser, weil Keira mich einfach mehr erreicht hat.
Von mir verstrahlte 5 Eselsöhrchen.

Meine Bewertung: