Umzug 

img_9575.jpgIhr lieben Bücherwürmer. Bitte verzeiht mir, dass es im Moment ein wenig ruhiger ist. Die Bücher, mein Mann und meine Tiere stecken grad mitten im Umzug.

Im Moment mache ich bei einer Leserunde mit und lese hierzu Sara Brands „Schattengel“.

Gelesen habe ich in den letzten Tagen während den kleinen Pack- und Aufräumphasen viel.

Sobald wir wieder Internet und PC nutzen können folgen die Rezis.

Vergesst mich nicht und genießt die Sonne mit nem guten Buch!

Alan Rickman ~ Machs gut, mein Halbblutprinz

 Uff, die Nachricht hat mich doch geschockt. Natürlich gehört der Tod zum Leben dazu, aber trotzdem kommt er immer unerwartet. So wie der Tod von Alan Rickman, der Professor für Zaubertränke aus Hogwarts.

Gelesen habe ich schon immer, Bücher haben mich schon immer fasziniert. Aber diese Buchleidenschaft, der Sammelwahn kam mit Harry Potter. Die Eulenpost, Bücher direkt zum Erscheinungstermin bekommen, das war ein Highlight. Im Schlafanzug die Tür geöffnet, Kakao gekocht und die ganze Nacht gelesen.

Aus diesem Grund werde ich die  Harry Potter Bücher erneut lesen und rezensieren, irgendwie habe ich das Gefühl, das ich das machen muss.

Möge der sprechende Hut das Butterbier verteilen.

Lesehighlights 2015

Was für ein rasantes und abwechslungsreiches Lesejahr. Ich habe weniger geschafft, als ich wollte, aber es war ein bunte Mischung aus Genres und Autoren.
Ich habe für euch meine drei Lieblingsbücher aus 2015 herausgesucht und lege sie euch für 2016 ans Herz.

Wenn ihr meine Rezensionen zu meinen Top 3 lesen wollt, klickt einfach auf die Bücher.
51eC+D2qANL._SX322_BO1,204,203,200_

Auf Platz eins ist 2015 der Durchstarter Elias Haller. Als Nicholas Vega hat er schon bewiesen, das er Fantasy kann. Er tauscht einfach Autorennamen, nimmt ein anderes Genre und überzeugt als raffinierter Thriller Autor. Ich ziehe meinen Hut und verbeuge mich vor einem großartigen Tausendsasser.
Ich bin mir sicher, 2016 komme ich an ihm auch nicht vorbei. Und das ist auch gut so.

 

 

 

 

5115izn8MFL

 

 

Auf Platz 2 landen Bea und Flori. Ich habe so sehr darauf gewartet, dass Frau Poznanski weiterschreibt. Ich habe dieses Buch gefeiert, geliebt und habe mich dazu hinreissen lassen, obwohl ich die Vorgängerbände als Hörbuch und als eBook habe, alle Printausgaben zu kaufen. Ich will auf jeden Fall einen vierten Fall des Ermittlerduos aus Salzburg. Da geht noch mehr!

 

 

 

142_48135_147818_xl

Platz drei ist ein typischer Riley. Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen in einer Geschichte. Ich weiß gar nicht warum, aber dieses Buch fand ich von allen Büchern der Autorin bisher am Besten, obwohl es wieder Schema F war! Lucinda geht immer, wenn man leichte Kost braucht. Denken kann man abschalten, einfach Lesen und wissen, auf die Romane der Riley ist Verlass.

 

Eine neue Rubrik, Geburtstag des Blogs, Gewinnspiel

Nach dem 1920353_759108270830606_8165871759800295857_nHören von „Der Greif“, ist mir eine neue Idee gekommen. Ich werde eine neue Rubrik einführen. Bücher, die ihre Geschichte erzählen. Es werden keine klassischen Rezensionen sein, sondern ich werde euch meine alten Schätze zeigen, ihren Zustand dokumentieren, erzählen, wo und wann ich sie erstanden habe, wann gelesen.

Natürlich fließt auch die Handlung des Buches ein und wie ich es fand. Freut euch also auf die neue Rubrik „Buchgeschichte“.

Starten werde ich diese neue Rubrik am 2. Geburtstag meines Blogs verbunden mit einem Gewinnspiel. Was es zu gewinnen gibt? Tja, das verrate ich noch nicht. Was ihr machen müsst? Auch das verrate ich euch noch nicht.

Schaut doch einfach mal am 19. Juli hier vorbei. Dann gibt es meine erste Buchgeschichte und das Gewinnspiel. Ich freue mich auf euch.

Blogtour „Das Geheimnis des Komponisten“

Endlich stehen die Termine zur Blogtour rund um Musik und das Geheimnis des Komponisten fest. Damit ihr besser planen könnte, sind hier alle Termine.

 

Wie es sich für eine gute Blogtour gehört, wird es auch was zu gewinnen geben.

 

Was ihr dafür tun müsst erfahrt ihr ab dem 15.02.2015. Macht euch mit uns Bloggern auf den Weg nach Rupperstal und lüftet das Geheimnis des Komponisten.

10277343_793033120774219_5192060336417760086_n

Vorfreude ist die schönste Freude

IMG_4901.JPG

Und wenn das Warten ein Ende hat, dann steigt die Freude ins Unermessliche.

Schon der erste Band der Zeitgenossen Reihe hatte mich begeistert. Vampirin Gemma nimmt mich an die Hand und gemeinsam gehe ich mit ihr nicht nur durch dick und dünn, sondern auch durch die Geschichte.

Der zweite Band wartet darauf gelesen zu werden und Band drei liegt auch schon bereit auf meinem Reader.

Ein wenig ist es wie kurz vor der Bescherung. Wenn ihr Euch das Buch nochmal ins Gedächtnis rufen wollt, hier nochmal die Rezension zum ersten Band.

Zeitgenossen Band 1

Eine Entscheidung

cropped-DSC_8359-2.jpgIn den vergangenen Monaten habe ich von unzähligen Autoren und Selfpublishern Rezensionsexemplare erhalten. Ich bin ehrlich gesagt überwältigt von Eurem Interesse an meinem Blog.

Trotz dieser Tatsache möchte ich künftig von einer Zusendung von Rezensionsexemplaren absehen.

Hintergrund ist, dass ich meinen Blog als kritische, objektive Bewertung für Bücher sehe, nicht als Werbeplattform. Natürlich sind positive Rezensionen auch eine Werbung für den Autor und dessen Bücher, jedoch musste ich auf Social Media Plattformen miterleben, wie Rezensenten nahezu zum Wohlwollen genötigt wurden, bzw. sich verpflichtet fühlten, Bücher besser zu rezensieren.
Derartige Rezensionen verlieren aber in meinen Augen ihre Objektivität. Ich möchte eine Geschichte gut bewerten, wenn sie mir wirklich gefällt, und nicht, weil ich glaube, es dem Autor schuldig zu sein, nur weil er mir sein Buch zur Verfügung gestellt hat.

Aus diesem Grund werde ich künftig – auch um den Autor zu unterstützen – alle Rezensionsexemplare kaufen.

Es steht den Autoren frei, ihr Werk per e-Mail vorzustellen. Eine Rezensionsgarantie gibt es jedoch nicht, und Autoren, die ihre Rezensionsexemplare unverlangt einsenden werden nicht bevorzugt.

Es tut mir an dieser Stelle leid, diese Maßnahmen ergreifen zu müssen, aber in erster Linie geht es mir um eine objektive Bewertung der Bücher als Leserin. Ich will nicht in diesen Wettbewerb gehen, wer hat mehr Rezensionsexemplare, oder eine Erwartung von Autoren erfüllen müssen. Ich will wieder für mich lesen. Und für die Menschen, die meinen Blog schätzen, weil ich offen und ehrlich meine Meinung zu den Geschichten sage.

Rezensionen, deren Inhalt ich mit den Autoren vor Veröffentlichung der Rezension besprechen muss (wie es auf einigen Social media Groups der Fall ist), sind nicht objektiv.

Ich bitte um Verständnis, und hoffe, trotzdem den ein oder anderen Autor in meinem Mailpostfach „begrüßen zu dürfen“.

Den Autoren, die ich als „Fangirl“ verfolge und die ich durch diesen Blog kennenlernen durfte, denen danke ich von Herzen und keine Sorge. Ihr habt mich erobert, im Sturm, und ich werde euch weiterhin als Leserin treu bleiben.

Auch werde ich mich sicherlich, aber ganz bewusst, Blogtouren anschließen, weil ich die gemeinsame Arbeit mit den Bloggern und das Hinterfragen von Themen liebe, die nichts mit Rezensionen zu tun haben.

Und nun lasst uns bitte wieder zum Wesentlichen kommen. Das Lesen und Schreiben von Büchern, damit ich wieder Abenteuer erleben kann und die Welt wieder ein wenig bunter wird.

Euer Buchjunkie Kari

Halloweenverlosung

Nun geht es also los. Hier ist Seite 101 für das Gewinnspiel!

IMG_4329.JPG

Was müsst ihr tun? Ganz einfach. Ihr schreibt mir eine Mail mit dem Buchtitel an kari@seite101.de bis zum 02. November 18 Uhr.

Natürlich könnt ihr auch was gewinnen! Das eBook zu „Dämonisches Verlangen“, welches erst am Freitag in einer überarbeiteten Neuauflage erscheint.

Es geht um Tobias der an seinem 18. Geburtstag vom Dämon Asmodeus heimgesucht wird. Der Dämon will nichts außer Liebe. Und das um jeden Preis.

Schickt mir also die Lösung und vergesst mich euer eBook-Format anzugeben. Den Gewinner gebe ich hier auf dem Blog am Montag bekannt.

IMG_4320.JPG

Der Lesevirus greift um sich, ich bekomme Verstärkung

DSC_1414Wenn man liest, passiert es ganz oft, dass man gefragt wird, was man denn da liest. Und wenn ich gefragt werde, dann antworte ich voller Inbrunst und Leidenschaft.

So ist es mir gelungen, auch meinen Mann zum Lesen zu bringen. Und ja, wie man auf dem Bild erkennen kann, liest er sogar mit seinem Handy.

In Zukunft wird es auch von ihm die eine oder andere Rezension geben. So können wir euch noch öfter und noch mehr Lesestoff präsentieren.

Einen Steckbrief und eine Vorstellung, was mein Mann sonst noch so macht und wie er heißt, folgt in Kürze. Ich freue mich, das er nicht nur meinen kleinen Blog mit seinen technischen Kenntnissen am Leben erhält, sondern mich nun auch auf meinem Blog unterstützt.

Lesen ohne Rezension

Hallo ihr Lieben,

ja, im Mome20140716-185212-67932428.jpgnt scheint mein Blog ein wenig brach zu liegen, aber das liegt eher daran, dass ich liege.

Nach einer Rücken-OP ist die sitzende Haltung noch nicht so meines, weswegen ich mir mit den Rezensionen ein wenig schwer tu. Im Liegen klappt das leider nicht so gut. Dafür lese ich aber fleißig, deswegen möchte ich euch schon mal verraten, auf was ihr euch blad freuen könnt.

Ursula Poznanski – Blinde Vögel
Nora Roberts – Spuren der Hoffnung
Marc Levy – Bis ich dich wiedersehe
Fairy Gold – Daiting ist kein Zuckerschlecken
Christian Klemkow – Exploration Capri
Linda Castillo – Die Zahl der Toten
Eva Stachnik – Der Winterpalast
Douglas Preston, Lincoln Child – Mission
Patricia Cornwell – Ein Fall für Kay Scarpetta
John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter (Hörbuch)
Orson Scott Card – Ender´s Game (Hörspiel + Film)

Ihr seht also, ich nutze meine Zeit nichts desto trotz sinnvoll. Und sobald ich wieder etwas fitter bin, gibt es nach  und nach die Rezensionen. Bis dahin werde ich sicher noch mehr Stoff intus haben. Denn was soll man auch anderes machen, wenn man zu 80% nur liegen darf?

Wenn ihr also noch Empfehlungen für mich habt, dann einfach her damit. Ich hab viel Zeit zu lesen.